Für alle, die derzeit den Weg nach Hause zu den

geliebten Menschen nicht alleine finden können.




Heiliger Engel,

Dir habe ich meine Hand gegeben,

mich zu führen.

Wenn ich weglos bin,

sei Du mein Kompass.

Amen.


Quelle: Kreuzorden Schondorf


 

 

1 von 3
Warum ein Tier aus dem Tierschutz?

Ich betrachtete all die Tiere,
die Wegwerfprodukte der menschlichen Gesellschaft.
Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung,
Angst und Schrecken,
Trauer und Verrat.
Und ich war voller Zorn.
„Gott,“ sagte ich, „das ist schrecklich. Warum tust Du nicht etwas?“
Gott war einen Moment lang still, und dann sprach er sanft.
„Ich habe etwas getan,“ antwortete er.
Ich habe Dich geschaffen.“

(Jim Willis, 1999, nähere Angaben liegen leider nicht vor)
in Teilen entnommen aus animal-learn.de

 

 

 

2 von 3
Bitte melden Sie im Idealfall Ihr Tier schnellstmöglich nach dem      Einzug online bei den beiden nachfolgenden Registern. Bei einer       
Kätzin oder einem Kater bitte auch an die so dringend notwendige    und sinnvolle Kastration denken.
Spätestens dann sollte die Injizierung eines Chips (ggf. mit örtlicher 
Betäubung) thematisiert werden.


Tasso

Haustierzentralregister für die Bundesrepublik Deutschland e.V.
Otto-Volger-Straße 15

65843 Sulzbach

Tel. 06190 / 93 73 00

FAX 06190 / 93 74 00
info[@]tasso.net
[www.]tasso.net

 
FINDEFIX
das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes
In der Raste 10

53129 Bonn

Tel. 0228 / 604 96 - 0 bzw.

0228 / 604 96 35

FAX 0228 / 604 96 42

info[@]findefix.com

[www.]findefix.com

 

 

 

3 von 3
Suchmeldung nach einem vermissten Tier

Eine für mich sehr wichtige Anforderung an das für die Öffentlichkeit
zugängliche Foto ist, dass die Augen geschlossen sind.


Zudem ist es meiner Meinung nach nicht erforderlich / sinnvoll, den Namen des Tieres in der Suchmeldung zu erwähnen.

  

 

Kämpfe um das,
was Dich weiterbringt.

Akzeptiere das,
was Du nicht ändern kannst.

Und trenne Dich von dem,
was Dich runterzieht.

Verfasser unbekannt

 


Eine alte Legende der Indianer besagt, dass man auf der Re-genbogenbrücke allen Tieren,
die den Weg zu Lebzeiten ge-kreuzt haben, begegnet.
Diese Geschöpfe entscheiden dann, wann man weitergehen darf.

Verfasser unbekannt