Aus meiner Arbeit

Die Beispiele zeigen, wie Seelen miteinander kommunizieren.

Wir begreifen dies nur durch genaues Beobachten, Momente der Ruhe

und eine offene Einstellung gegenüber unseren Empfindungen.

Die „Empfangskanäle“ können unterschiedlich sein.

Die Signale kann man sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen.

Wenn man beginnt, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, ist manchmal

nur ein Kanal aktiv. Dies kann sich unter Umständen ändern.

 

Die Ergebnisse der telepathischen Tierkommunikation kontrolliere ich ggf. mit Pendel, Runen und/oder Karten.

Häufig werden anschließend Heilsteine und/oder Räucherwerk angewendet.

 

 

Meine Dienste können einen Tierarzt- / Heilpraktikerbesuch nicht ersetzen, stellen aber eine sinnvolle Ergänzung dar.

 

Es gibt zwei Arten, dieser Welt zu begegnen. Die einen zählen traurig die vielen Löcher im Emmentaler und beklagen den Käseverlust, die anderen freuen sich am Käse zwischen den Löchern und genießen das Gute am Vorhandenen.
Pinchas Lapide (1922 bis 1997),  jüdischer Religionswissenschaftler